Die ZBI Gruppe -

Ihr Partner

Das Unternehmensvideo

Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und erfahren Sie im folgenden kurzen Video mehr über die ZBI Gruppe.

Die ZBI Gruppe ist ein mittelständisches, fränkisches Unternehmen aus der Immobilienbranche. Der Firmengründer Peter Groner ist seit über 30 Jahren im Immobiliengeschäft tätig.

Die ZBI Gruppe hat derzeit über 700 Mitarbeiter, die auf 30 Standorte verteilt sind. Hauptsitz ist Erlangen und im Hauptinvestitionsstandort Berlin gibt es zwei Geschäftsstellen. Aktuell betreut die ZBI über 15.000 zufriedene Kunden.

Das Leistungsspektrum


Die ZBI betreut derzeit 59.000 Verwaltungseinheiten. Dies bedeutet auch 59.000 Mietverträge, 59.000 Nebenkostenabrechnungen und bei z. B. 10% Mieterflukturation 5.900 Neuvermietungen.

Zuverlässiger Geschäftspartner
Die ZBI Gruppe hat sich bundesweit bei Banken, Insolvenzverwaltern und Immobilienverkäufern einen guten Ruf als zuverlässiger Geschäftspartner erarbeitet.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Die Führungsriege

Der Vorstand
der ZBI Immobilien AG*

Matthias Ungethüm* (Bereichsvorstand Einkauf)
Mark Münzing* (Einkauf und Finanzierung)
Peter Groner (Aufsichtsratsvorsitzender/Gründer der ZBI)
Thomas Wirtz (FRICS)* (Vertrieb Fonds und Immobilien)
Sebastian Bader* (Bereichsvorstand Einkauf)
Dr. Bernd Ital* (Finanzen und Controlling)

Der Vorstand
der ZBI Fondsmanagement AG (KVG)

Christian Reißing (Projektentwicklung/ Grundstücks-/ Projektakquisition)
Michiko Schöller (Risikomanagement/ Finanzen)
Dirk Meißner (Fondsmanagement/ Konzeption/ Asset/ Property Management)

Netzwerk und Kontakte
Zentrale Erfolgsfaktoren sind das gute Netzwerk und die langjährigen Beziehungen zu Baken, Insolvenzverwaltern und Immobilienmaklern. Die ZBI Gruppe erhält aufgrund ihres Netzwerkes ca. 8000 Immobilienangebote pro Jahr. Aus diesen bundesweiten Objekten wählt die ZBI Gruppe für die Professional Fonds die Interessantesten aus.

Das erfolgreiche Geschäftsmodell
Das erfolgreiche Geschäftsmodell der ZBI Professional Fondslinie sieht den Einkauf von Wohnimmobilien mit Wertsteigerungspotential in den großen deutschen Ballungsräumen vor.

In den nach dem Einkauf folgenden Jahren wird kontinuierlich der Immobilienbestand von durchschnittlich 2.500 Wohneinheiten pro Fonds „veredelt“ (Renovierung und Mieterhöhungen), um diese nach einer Laufzeit des Fonds von ca. 6 – 8 Jahren zu verkaufen. Bisherige Ergebnisse für den Anleger liegen bei den sechs verkauften Fonds zwischen ca. 5 % p. a. und 15,5 % p. a.